Ost- und Südoststeiermark 2017 - Wirtschaft
(präsentiert von der Cserni Holding)

Unternehmer, die weltweit erfolgreich sind oder regional neue Impulse setzen und Vorzeigebetriebe führen: Die Nominierten in dieser Kategorie sind in sehr unterschiedlichen Bereichen tätig.

  • Karl Totter

    Treibstoff vom eigenen Acker, das war von Anfang die Philosophie des Energie-Pioniers Karl Totter aus Mureck. Heuer konnte er das 30-Jahr-Jubiläum jenes denkwürdigen Tages feiern, als zum ersten Mal Biodiesel in einen Traktortank gefüllt wurde. Er hat den Rapsanbau angekurbelt und ein einzigartiges Sammelsystem für Altspeiseöl aufgebaut, das ebenfalls zu Biodiesel verarbeitet wird. Karl Totter war führend an der Errichtung des Murecker Energieparks beteiligt. Er sich für Nahwärmeversorgung und Ökostrom, zum Beispiel durch Errichtung von Fotovoltaik-Anlagen, stark gemacht, um einen Energiekreislauf aufzubauen. Sein jüngstes Projekt ist ein Schaugarten mit vernünftiger Fruchtfolge, die auch wirtschaftlich ist.

  • Christian Ofner

    Christian Ofner hat sich als Backprofi einen Namen gemacht. Er tritt häufig im Fernsehen auf, verkauft seine eigenen Bücher und hat in Gleisdorf ein florierendes Geschäft aufgemacht.

  • Wolfgang & Mario Reisenhofer

    Wolfgang und Mario Reisenhofer haben aus dem Getränkemarkt
    Reisenhofer einen der größten Onlinehändler für Spirituosen gemacht.

  • Manfred Hohensinner

    Pionier in der Bioobst-Vermarktung, Mitbegründer von „frutura“, baut Biogemüse in Glashäusern in Bad Blumau an.

  • Alexander Haider

    Alexander Haider begründete das Unternehmen LCT mit, das leuchtende Betonplatten entwickelte. Sogar ein saudischer Prinz ist Kunde.

  • Eveline Schimpl

    Die gebürtige Paldauerin betreibt das Reisbüro "Beherzt Reisen" und legt dabei den Schwerpunkt auf Singlereisen. Dabei führt sie von den Höhenpunkten des Vulkanlandes bis zu den verborgenen Winkeln der Steiermark. Sie kennt fast jeden Hügel und Weinstock.

  • Walter Frauwallner

    Der Winzer aus dem Raum Straden wurde heuer zum zweiten Mal als „Weingut des Jahres“ ausgezeichnet.