Graz & Graz-Umgebung: Köpfe des Jahres 2021 - Soziales Gewissen

Sie alle zeigen Herz. Gerade im zu Ende gehenden Jahr ist es trotz oftmals gebotener Distanz wichtig, zusammenzurücken, für andere Menschen da zu sein. Ehrenamtlich, engagiert und zuversichtlich. Stellvertretend auch für all die abertausenden Personen, die sich tagein, tagaus für die Gesellschaft im Land einsetzen, wurden sie nominiert.

  • Johann Stallegger, Velofood

    Der Fahrradzustelldienst „Velofood“ um Gründer Stallegger spendete 70.000 Euro für Ärzte ohne Grenzen. Das Unternehmen boomt, rund 200 Mitarbeiter radeln das Essen aus. (Foto: Velofood)

  • Rainer und Vera Juriatti

    Der Fotograf und die Kinderkrankenschwester und Autorin setzen sich ehrenamtlich für die Eltern von Sternenkindern - Kinder, die vor oder bei der Geburt sterben - ein. (Foto: privat)

  • Wochenende für Moria

    Aktivistinnen und Aktivisten um Lisa Rücker und Heidrun Primas campten für eine menschenwürdige Asylpolitik wochenlang am Freiheitsplatz und marschierten zu Fuß nach Wien. (Foto: Win)

  • Viktoria Schriebl und Giulia D'Amaro

    Viktoria Schriebl und Giulia D'Amaro sammeln unter dem Motto „Jugend macht Schmankerln“ mit anderen Mädchen und Betreuern aus dem Jugendzentrum Seiersberg Lebensmittel, die sonst in der Abfalltonne gelandet wären. (Foto: privat)

  • Joachim Hainzl und Maryam Mohammadi

    Joachim Hainzl und Maryam Mohammadi vom Verein Xenos fördern die soziokulturelle Vielfalt – die Ausstellung zu jungen Afghaninnen in der Steiermark heuer war nur eines von vielen Projekten. (Foto: Azam Shadpour)