Grazer des Jahres 2018 - Wirtschaft und Forschung
(präsentiert von Wirtschaftsraum Weiz - St. Ruprecht)

Vom Vorstand eines Traditionskaufhauses über einen schnellen Hotelier bis zum sozial engagierten Ehepaar: Die fünf Nominierten in dieser Kategorie lassen die
ganze Kraft des Wirtschaftsraumes und das Potenzial in sowie rund um Graz
erkennen. Stimmen Sie im Internet ab oder greifen Sie zum Stimmzettel!

  • Helmut Marko

    Die Rennlegende gibt auch abseits des Red-Bull-Teams Gas – als Hotelier: Eben erst sperrte er neue Zimmer beim Lendplatz auf, nun lässt er am Kaiser-Franz-Josef-Kai ein Hotel errichten.

  • Helmut Neukam

    Der Eigentümer des Hotels Novapark landet einen viel beachteten Coup: Er lässt auf seinem Hoteldach zwei Flugzeuge montieren und stellt sie als Restaurant und Bar zur Verfügung.

  • Stefanie Horvath, Martina Hölzl und Julia Plakolm

    Als „Female Founders South“ vernetzt das Trio steirische Start-up-Gründerinnen. Im Sinne des Aufholbedarfs in einer echten Männerdomäne.

  • Martin Wäg

    Der Vorstand von Kastner & Öhler expandiert: In Linz wurde eine Filiale der jungen Textillinie „Infected“ eröffnet, im Match um Wien will man mit „Gigasport“ mehr denn je mitmischen.

  • Dagmar und Georg Kotzmuth

    Mit der sozioökonomischen Hausverwaltung „Dahir“ will das Grazer Ehepaar
    auf ein „faires und nachhaltiges Geschäftsmodell in der Immobilienbranche“ bauen.