Kärntner des Jahres 2019: Regionale Größen

Jeweils drei starke Persönlichkeiten aus den Regionen Klagenfurt, Villach, Osttirol, Lavanttal, Oberkärnten, St. Veit, Feldkirchen und Völkermarkt stehen zur Wahl. Stimmen Sie bis 19. Jänner 2020, 23.59 Uhr, für Ihren Favoriten.

  • Laura Gentile (Klagenfurterin des Jahres)

    Laura Gentile ist Tiertrainerin im Rollstuhl. Ihr Spezialgebiet sind Katzen.

  • Horst Simon (Klagenfurter des Jahres)

    Horst Simon, Chefinspektor im Landeskriminalamt Kärnten, wurde für die Aufklärung eines Kriminalfalls in den USA ausgezeichnet.

  • Gert Unterköfler (Klagenfurter des Jahres)

    Gert Unterköfler ist Geschäftsführer des Sportparks Klagenfurt und hat das Wörtherseestadion zum gefragten Veranstaltungszentrum gemacht.

  • Dieter Janz (Villacher des Jahres)

    Dieter Janz ist Mitbegründer der Tour 3 auf dem Dreiländereck, die ihr 40-Jahr-Jubiläum feierte.

  • Primus Sitter (Villacher des Jahres)

    Primus Sitter, Jazzgitarrist, bekam vom Land Kärnten den Würdigungspreis für Musik verliehen.

  • Kristina Köck (Villacherin des Jahres)

    Kristina Köck absolvierte als erste gehörlose Kärntnerin erfolgreich die Zentralmatura.

  • Werner Troger und Reinhard Prugger (Osttiroler des Jahres)

    Werner Troger und Reinhard Prugger sind als MeteoExperts die Wetterfrösche der Kleinen Zeitung.

  • Stefan Verra (Osttiroler des Jahres)

    Stefan Verra ist Autor, Coach und Experte für Körpersprache.

  • Hans Mutschlechner (Osttiroler des Jahres)

    Hans Mutschlechner ist Gründer des Straßenfestivals Olala und Chef des Kulturvereins Ummi Gummi.

  • Elsa Kremser (Lavanttalerin des Jahres)

    Elsa Kremser erhielt für ihren Film Space Dogs, den sie mit ihrem Partner Levin Peter produzierte, bei der Viennale den Wiener Filmpreis.

  • Ulrich Baumgartner (Lavanttaler des Jahres)

    Ulrich Baumgartner ist Soldat des Jahres und erhielt das versilberte Feldmesser.

  • Waltraud und Dietmar Riegler (Lavanttaler des Jahres)

    Waltraud und Dietmar Riegler führten den WAC zum internationalen Erfolg.

  • Julia Kerschbaumer (Oberkärntnerin des Jahres)

    Julia Kerschbaumer, Küchenchefin im Hotel Moerisch in Seeboden, ist eine der jüngsten Haubenköchinnen Österreichs.

  • Kurt Buchacher (Oberkärntner des Jahres)

    Kurt Buchacher hat in Dellach/Gail eine Tageswerkstätte und ein Wohnhaus für beeinträchtigte Menschen gestiftet.

  • Kurt Schober (Oberkärntner des Jahres)

    Kurt Schober, Bezirksfeuerwehrkommandant von Spittal, koordinierte mit viel Umsicht die Unwetterkatastropheneinsätze in Oberkärnten.

  • Lawrence Pinto (St. Veiter des Jahres)

    Lawrence Pinto, Dechant des Dekanats Krappfeld, betreut ein Hilfsprojekt in Indien und ist Pate von 400 Kindern.

  • Margit Binder (St. Veiterin des Jahres)

    Margit Binder Kinderkrebshilfe-Vizepräsidentin, organisiert monatliche Treffen für krebskranke Familien.

  • Rosi Trabelsi (St. Veiterin des Jahres)

    Rosi Trabelsi ist laut Gault Millau Kärntens bestbewertete Köchin.

  • Gerda Kowal (Feldkirchnerin des Jahres)

    Gerda Kowal organisiert die Benefizaktion Lacken trocknet Tränen und unterstützt damit Waisenhäuser auf Sri Lanka.

  • Lukas Zuschlag (Feldkirchner des Jahres)

    Lukas Zuschlag ist Solotänzer an der Oper Laibach.

  • Anna Kavalar (Feldkirchnerin des Jahres)

    Anna Kavalar hat als Handball-Kapitänin den Sprung in die höchste Liga geschafft.

  • Veronika Kušej (Völkermarkterin des Jahres)

    Veronika Kušej lässt beim „Cikl-Cakl“-Figurentheater-Festival die Puppen tanzen.

  • Karin Jenic (Völkermarkterin des Jahres)

    Karin Jenic, Gruppeninspektorin in Bad Eisenkappel, ist die erste „Polizistin des Jahres“.

  • Volker Helldorff (Völkermarkter des Jahres)

    Volker Helldorff ist seit Jahrzehnten Vorkämpfer für aktiven Umweltschutz.